Tipps & Tricks für euren Termin

Tipps & Tricks für euren Termin

1. Ganz wichtig ist, dass der Stil des Kleides sollte den Stil der Hochzeit widerspiegeln, aber auch deinen eigenen Stil. Wenn du dich in dem Kleid wohlfühlst, ist die halbe Miete schon bezahlt.

 

2. Du darfst ruhig Außergewöhnlichkeit mit offenen Armen empfangen, es ist deine Hochzeit und du bist die Braut – du kannst ruhig rausstechen. Strahle an deinem besonderen Tag.

 

3. Unterschätze niemals die Fähigkeit, den Schmuck zur Vollständigkeit deines Kleides beitragen kann. Manchen Kleidern schadet dieser extra funke Glitzer nicht, wohingegen manche von ihrer schlichten Art leben.  

 

4. Vergesst nicht, dass man natürlich auch drauf achten sollte, was man unter dem Kleid trägt – auch wenn man es nicht sieht. Unterwäsche in nude ist der perfekte erste Schritt für die erste Anprobe. Weiter Farben sind zum Beispiel schwarz oder Rot. Weiß sieht man komischerweise eher als Rot.

 

5. Seid offen für alles was die Verkäuferin euch zeigt, wer weiß vielleicht werdet ihr überrascht. Manche Bräute sind bereits sehr gefestigt in ihren Vorstellungen und Wünschen. Der erste Anprobetermin ist eben genau dafür da, dass man Sachen an/ausprobieren kann, die einen vielleicht überraschen.

 

6. Brautkleider müssen angezogen werden, um wirklich beurteilt werden zu können, also keine Scheu schlüpft ruhig mal in jedes Kleid rein was euch zusagt!

1. Nimm nicht zu viele Kleider mit in die Anprobe. Es gibt viele schöne Kleider, allerdings muss man das eine Kleid für sich finden, was schon schwer genug ist, da muss man es sich nicht noch durch eine RIESEN Auswahl schwerer machen.

 

2. Nicht zu viele Begleiter:innen – viele Köche verderben den Brei. Wenn viele Begleiter:innen mitkommen sind sehr viele verschiedene Meinungen vorprogrammiert. Wie soll man bei so vielen Stimmen und Meinungen. darauf hören, was man selber will? Es fällt einem sehr viel leichter, wenn man zum Beispiel nur die eigene Mutter und die Trauzeug:innen da sind. Zwei Menschen die einen in und auswendig kennen.

 

3. Ein letzter Tipp wäre noch, dass man nicht mit einer allzu festen Meinung zum Termin kommen sollte. Lass dich überraschen, vor allem wenn es dein erster Termin ist!